Wirbelsäulenzentrum Würzburg

Header Praxis Entwicklung

Entwicklung

Das Wirbelsäulenzentrum Würzburg wird von Fachärzten für Neurochirurgie und Fachärzten für Physikalische und Rehabilitative Medizin betrieben.

Neben der ambulanten kassenärztlichen Versorgung besteht unsere Aufgabe in der stationären operativen und konservativen Krankenhausbehandlung. Diese erfolgt in der Rotkreuzklinik Würzburg sowie konsiliarärztlich in einigen weiteren Kliniken der Region.

Uneingeschränkt besteht die Möglichkeit der ambulanten und stationären Versorgung von Privatpatienten sowohl im Wirbelsäulenzentrum Würzburg als auch in der im Ärztehaus Schweinfurter Straße 1 befindlichen privaten Clinik Excelsior.

Chronologie

In Bayern erfolgte die erste ambulant kassenärztliche und stationär belegärztliche Versorgung neurochirurgischer Patienten durch die Niederlassung von Dr. med. Horst Poimann 1990 (ausgeschieden 2016), ergänzt durch Herrn Dr. med. Horst Fröhlich 1992 und Herrn Dr. med. Rüdiger Popp 1994 (ausgeschieden 2013).

Seit dem 1.1.2005 befindet sich die Praxis im Ärztehaus Schweinfurter Straße 1.

Im Sinne des Konzepts einer umfassenden und ganzheitlichen Versorgung unserer Patienten wurden zum 1.1.2005 die beiden Neurochirurgen Dr. med. Joachim Harth und Dr. med. Michael Schaefer mit den zusätzlichen Schwerpunkten Halswirbelsäulenchirurgie, Wirbelsäulenstabilisierung, endoskopische Wirbelsäulenchirurgie und interventionelle Schmerztherapie Partner der Gemeinschaftspraxis.

Zum 1.1.2010 sind der Neurochirurg Priv.-Doz. Dr. med. Martin Engelhardt mit dem Schwerpunkt kranielle und spinale Chirurgie und zum 1.1.2011 der Neurochirurg Dr. med. Matthias Meinhardt mit dem Schwerpunkt spinale Chirurgie und Wirbelsäulenstabilisierung als Partner der Gemeinschaft hinzugekommen.

Mit der Anstellung von Herrn Dr. med. Klaus Eisenbacher, Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin mit den Zusatzbezeichnungen "Akupunktur", "Naturheilverfahren" und "Chirotherapie", ist die Gemeinschaftspraxis als Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) organisiert.

Seit dem 1.11.2011 ergänzt der Neurochirurg Adam Wohlwender, seit dem 1.4.2017 der Neurochirurg Dr. med. Matthias Seibl-Leven unser Team. Frau Dr. med. univ. Renate Jocher, Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin mit den Zusatzbezeichnungen "Spezielle Schmerztherapie" und "Manuelle Medizin / Chirotherapie", ist seit dem 1.4.2018 Mitglied unserer Gruppe und verstärkt unsere konservative Therapieausrichtung.

Im Herbst 2019 ist Herr Dr. med. Volker Preil, Facharzt für Neurochirurgie, sowie Herr Alexis Montes Martinez aus Argentinien als Weiterbildungsassistent zu unserem Team gestoßen. Ebenfalls im Herbst 2019 hat Frau Dr. Ellina Tulper ihre Tätigkeit als Assistenzärztin im Bereich der Rehabilitativen Medizin mit dem Ziel der Facharztanerkennung für Allgemeinmedizin aufgenommen.

2005 erfolgte die Gründung einer Zweigpraxis in Bamberg, 2006 in Marktheidenfeld und Lohr am Main, 2009 in Erlangen, 2011 in Neustadt an der Aisch und in Bad Kissingen, 2013 in Karlstadt, 2016 in Bad Windsheim, seit dem Frühjahr 2017 in Wertheim und seit 2018 in Bad Kissingen.

2008 wurde das MVZ für Neurologie und Allgemeinmedizin gegründet, das bis Ende 2016 in der Schweinfurter Straße 1 im 1. Stock des Ärztehauses ansässig war. Die Kollegen Dr. med. Andreas Bepperling und Dr. med. Hartmut Stieber haben ihre Tätigkeit in bewährter Kooperation mit uns als Gemeinschaftspraxis für Neurologie im 2. Stock der Schweinfurter Straße 1 fortgesetzt.

Im Jahre 2009 erfolgte die Gründung des MVZ für Neurochirurgie und Allgemeinmedizin in Schweinfurt im Ärztehaus am Krankenhaus St. Josef. In diesem sind die Neurochirurgen unserer Gruppe, vornehmlich Herr Dr. med. Matthias Meinhardt und Herr Wohlwender, sowie Frau Dr. med. Petra Heß als Fachärztin für Allgemeinmedizin und seit 2019 Frau Dr. med. Ute Völker als Fachärztin für Allgemeinmedizin mit der Zusatzbezeichnung "Psychotherapie" tätig.